Freistil

Performance, Dialog, Improvisation

Tradition und Umbruch, Fortschritt und Lust am Scheitern, Sehnsucht nach dem Anderen und Angst vor Überfremdung, Innehalten und Bewegung, Verstummen und Aufbegehren – diesen und anderen zumindest scheinbaren Dissonanzen widmet sich die neue mobile Konzertreihe Freistil des Ensembles musica assoluta. In Form einer „tönenden Versuchsanordnung“ spürt das Ensemble mit ausgewählter Musik gesellschaftlich relevanten Spannungsfeldern nach.

Entscheidend ist, dass die Musik mit diesen Fragen nicht allein dasteht: Bei dem Konzertformat Freistil tritt sie in einen moderierten, pointierten Dialog mit Kreativdenkern, bildenden und anderen Künstlern und – dem Publikum!

Eines der Hauptziele von musica assoluta an diesem Abend ist es, sowohl den Mitwirkenden als auch dem Publikum einen Blick über die Grenzen der herkömmlichen Musikerfahrung zu eröffnen und einen neuen, innovativen Zugang zum Erleben von Musik zu ermöglichen – fundiert und professionell, zwanglos, lustvoll und experimentierfreudig.